Mindestabmessungen eines Behindertenlifts

Mindestabmessungen eines Behindertenlifts

Die Behindertenlifte helfen dabei, architektonische Barrieren zu überwinden. Sie ermöglichen es älteren Menschen, Rollstuhlfahrern oder jungen Müttern mit Kinderwagen, sich sicher und bequem zwischen den Etagen eines Gebäudes zu bewegen. 

Die Mobilitätslösungen für Menschen mit Behinderungen oder Mobilitätsproblemen sind heute so weit fortgeschritten, dass es möglich ist, geeignete Liftanlagen in bereits vorhandenen Gebäuden zu installieren. Zu diesen Lösungen gehören:

Abmessungen eines Aufzugs

Wenn man sich für eine bestimmte Lösung, wie z. B. einen Aufzug, entscheidet, sollte man berücksichtigen, dass das Gerät angemessene Abmessungen haben muss. Die Rollstuhlfahrer brauchen wesentlich mehr Platz als andere Menschen. Es ist auch äußerst wichtig, die Einschränkungen zu berücksichtigen, die mit der Bedienung von Liftvorrrichtungen verbunden sind. 

Abmessungen eines Aufzugs in einem Mehrfamilienhaus

Die Gesetze legen genau fest, welche Abmessungen die einzelnen behindertengerechten Vorrichtungen, einschließlich der Abmessungen eines Aufzugs in einem Mehrfamilienhaus, haben müssen. Diese sind in der Norm DIN EN 81-70:2018-07 zu finden.
Das sind Sicherheitsvorschriften zum Bau und zur Installation von Aufzügen, zur besonderen Verwendung von Personen und Lastenaufzügen. Im Teil 70 finden wir die „Zugänglichkeit der Aufzüge für Personen, einschließlich behinderter Personen”.

Abmessungen der Kabine

In erster Linie soll man auf die Größe und die Abmessungen einer Liftkabine aufmerksam machen, da diese die Kapazität des Lifts bestimmt. Die oben genannte Norm besagt, dass die Abmessungen der Liftkabine für den Behindertentransport mindestens folgende Maße haben sollten: 110cm × 140cm. Diese Größe gewährleistet ausreichend Platz für den Rollstuhlfahrer und seinen Betreuer. Die Normen geben auch die geeigneten Abmessungen für Winkelaufzüge an, die zwei rechtwinklig angeordnete Eingänge zur Kabine haben.

Abmessungen eines Aufzugs im Wohnblock

Die Einhaltung der Normen für die Abmessungen eines Aufzugs in neuen Gebäuden ist normalerweise keine große Herausforderung. Allerdings kann ein Problem entstehen, wenn man einen Aufzug in den Altbauten montieren will, die oft nicht den ausreichenden Platz für die Installation der Vorrichtung haben, um die Anforderungen zu erfüllen.

In diesem Fall muss eine Kabine montiert werden, die so nah wie möglich den Normen entspricht, aber mindestens 100 cm × 125 cm groß ist. Auch kann die Tür der Liftkabine oft nicht die geforderte Breite von 90 cm haben. Daher kann die Breite z. B. in Wohnblocks, in denen nicht genügend Platz vorhanden ist, auf 80 cm reduziert werden. 

Lifttür

Die Lifttür für Behinderte sollte sich seitlich öffnen, entweder automatisch oder teleskopisch. Zudem sollte vor der Lifttür ein ausreichender Platz, d. h. mindestens 150 cm x 150 cm, vorhanden sein. 

Abmessungen der Aufzugausrüstung

Neben der Einhaltung der Abmessungen der Liftkabine ist eine weitere Anforderung die ordnungsgemäße und richtige Installation aller Einrichtungen in der Kabine, im Aufzugsschacht und an den Haltestellen. Man muss die Einschränkungen berücksichtigen, die sich aus der Tatsache ergeben, dass das Gerät von Rollstuhlfahrern verwendet wird.

Auch ist es hier äußerst wichtig, die Normen DIN EN 81-70:2018-07 einzuhalten, die eine aktualisierte Version der veralteten Normen DIN EN 81-70:2005 darstellen. Sie enthalten eine genaue Definition aller Abmessungen der Aufzugsanlage und ihrer Infrastruktur.

In der Liftkabine sollte auf 90 cm Höhe ein solider Handlauf an einer der Wände angebracht werden, damit man sich festhalten kann. Es wird empfohlen, dass die Steuertasten des Aufzugs einen Durchmesser von mindestens 20 mm haben und in Brailleschrift geschrieben werden.

Die Kassette sollte so angebracht werden, dass die Steuertasten auf einer Höhe von 90 cm bis 120 cm platziert sind. Der Mindestabstand von den Ecken sollte 40 cm betragen. Die Ruftasten, die sich in den einzelnen Stockwerken befinden, sollten ebenfalls in einer Höhe von 90 cm bis 120 cm angebracht werden. Ihr Abstand von der Wandecke beträgt minimal 50 cm. Die Lifttür sollte mit zwei Fotozellen ausgestattet sein, die auf einer Höhe von 25 cm und 75 cm angebracht sind. 

Dodaj komentarz